Spanische Marktaufsicht genehmigt Hochtief-Offerte für Abertis

Madrid (APA/Reuters) - Die spanische Marktaufsicht CNMV hat das Übernahmegebot von Hochtief für den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis genehmigt. Das teilte die Behörde am Montag mit. Damit beginnt eine 30-tätige Annahmefrist für die Angebote von Hochtief und auch der italienischen Atlantia, dem zweiten Bieter. Beide Unternehmen haben nun die Möglichkeit, ihre Gebote in die Höhe zu schrauben.

Ob mit der CNMV-Genehmigung tatsächlich der Startschuss für ein milliardenschweres Bieter-Rennen um Abertis gefallen ist, war aber zunächst unklar: Zuletzt sagten eingeweihte Personen, dass Atlantia mit der spanischen Hochtief-Mutter ACS über eine Aufteilung des Mautstraßen-Betreibers verhandle. Beide wollten so einen teuren Bieterwettkampf verhindern.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte