Spaniens Abengoa-Konzern bekommt mit neuem Notkredit etwas Luft

Geldspritze für den wankenden spanischen Abengoa-Konzern. Der Solar-und Energieriese gewinnt mit frischen 137,1 Mio. Euro etwas Zeit für die Gespräche mit den Gläubigern, die eine Pleite verhindern sollen. Von einer entsprechenden kurzfristigen Kreditübereinkunft hat Abengoa am Dienstagnachmittag in einer Pflichtveröffentlichung an die spanische Börsenaufsicht informiert.

Bis 28. März müssen 75 Prozent der Gläubiger einem Restrukturierungskonzept samt Entschuldung zustimmen. 60 Prozent sind nach Angaben von informierten Kreisen derzeit im Boot.

Brüssel (APA/dpa) - Die EU droht Nordkorea eine weitere Verschärfung von Sanktionen an. Wegen der atomaren Aufrüstung des Landes werde man in enger Abstimmung mit den internationalen Partnern weitere Reaktionen in Erwägung ziehen, heißt es in einer am Donnerstagabend beim EU-Gipfel verabschiedeten Erklärung.
 

Newsticker

EU droht Nordkorea neue Sanktionen an

Brüssel (APA) - Der EU-Gipfel in Brüssel hat ein "effektives und faires Steuersystem" für die Digitalwirtschaft verlangt. Die EU-Staats- und Regierungschefs forderten am Donnerstag die EU-Kommission auf, "angemessene" Vorschläge dafür bis Anfang 2018 vorzulegen.
 

Newsticker

EU-Gipfel will Vorschlag für Digitalsteuer Anfang 2018

San Francisco/Mountain View (APA/dpa) - Der Fahrdienstvermittler Lyft hat sich frisches Geld bei Investoren besorgt. Die von CapitalG, einem Investmentfonds der Google-Mutter Alphabet, angeführte Finanzierungsrunde spült eine Milliarde Dollar (851,14 Mio. Euro) in die Kasse, teilte Lyft am Donnerstag mit. Insgesamt wurde die Firma von Geldgebern zuletzt nach eigenen Angaben mit 11 Mrd. Dollar bewertet.
 

Newsticker

Uber-Rivale Lyft sammelt weitere Milliarde bei Investoren ein