Sony sucht das Glück im Film

Tokio (APA/Reuters) - Sony will im Filmgeschäft dank Spider-Man kräftig wachsen. Die Filmsparte des kriselnden Elektronikkonzerns Sony soll die Profite bringen. Sonys Ziele sind ambitioniert: in den kommenden drei Jahren soll der Umsatz um 36 Prozent zulegen.

Potenzielle Hollywood-Kassenschlager sollen die Zuwächse bringen. Ein weiterer Spider-Man-Film soll den Umsatz beflügeln.

Zudem solle Sony Pictures Entertainment auch dank eines Sparprogrammes profitabler werden, kündigte der zuständige Manager Michael Lynton an. Der Konzern, der insgesamt Verluste schreibt, steht unter Druck, weil er bei Smartphones oder Tablets mit Konkurrenten wie Samsung Electronics oder Apple nicht mithalten kann. Zuletzt kam das Unternehmen bei der Sanierung aber voran. Die Unterhaltungssparte produziert nicht nur Kinofilme, sondern auch Fernsehserien wie "Breaking Bad", die vielfach ausgezeichnet wurde.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte