Sony übernimmt Anteile von Jackson-Erben an Musikverlag

New York/Tokio - Der japanische Elektronikriese Sony übernimmt von Michael Jacksons Erben deren Anteile an dem gemeinsamen Musikverlag Sony/ATV. Eine entsprechende Absichtserklärung sieht vor, dass Sony den 50 Prozent-Anteil für insgesamt 750 Millionen Dollar (674 Millionen Euro) erwirbt, wie beide Seiten am Montagabend (Ortszeit) in den USA bekanntgaben.

Sony und Michael Jackson hatten den Verlag 1995 als Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Sony/ATV verwaltet Songrechte für Stars wie Lady Gaga, Sam Smith und Taylor Swift, aber auch für Musik von Altmeistern wie den Beatles oder Bob Dylan.

Die Konzern besitzt oder verwaltet inzwischen mehr als drei Millionen Musikrechte. Das Entertainment-Geschäft sei seit langem Kernbestandteil von Sony und wichtiger Antreiber für künftiges Wachstum, so Sony-Chef Kazuo Hirai.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los