60. Song Contest: Hotelpreise in Wien zum Finale hoch

Der Song Contest lässt die Preise in den Wiener Hotels klettern: Laut dem Suchportal Trivago sind für ein Zimmer in der Nacht auf den Finaltag (23. Mai) durchschnittlich 220 Euro zu berappen. Der Monatsdurchschnitt beträgt hingegen lediglich 154 Euro pro Übernachtung (in einem Standard-Doppelzimmer, Anm.), wie es in einer Aussendung des Unternehmens am Donnerstag hieß.

Hotelgäste müssten somit bis zu 43 Prozent mehr bezahlen, wenn sie am Finalwochenende in Wien weilen. In der eigentlichen Finalnacht - also jener vom 23. auf den 24. Mai - beträgt der Durchschnittspreis 202 Euro.

Eine gute Nachricht gibt es hingegen für all jene, die ihre Unterkunft noch nicht gebucht haben. 27 Prozent der Wiener Hotels verfügen demnach noch über freie Zimmer.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte