SMA Solar rechnet 2016 mit Gewinnsprung

Nach der Rückkehr in die Gewinnzone rechnet SMA Solar - Chef Pierre Pascal Urbon für 2016 mit einer kräftigen Ergebnissteigerung. Der Wechselrichter-Produzent peile bei einem Umsatz von 0,95 bis 1,05 Milliarden Euro einen operativen Gewinn von 80 bis 120 Millionen Euro an, teilte Urbon am Freitag anlässlich einer Investorenkonferenz mit.

Die Nordhessen profitierten von der guten Nachfrage vor allem in den USA, Japan und Indien. Dadurch schaffte der Konzern 2015 die Rückkehr in die Gewinnzone schneller als erwartet und schnitt zudem besser ab als zuletzt angekündigt. Nach vorläufigen Schätzungen erzielte SAM 2015 einen Umsatz von rund einer (Vorjahr: 0,805) Milliarde Euro und verbuchte operativ vor Zinsen und Steuern (Ebit) 30 bis 33 (minus 165) Millionen Euro. Den vollständigen Konzernabschluss für 2015 will SMA am 30. März veröffentlichen.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen