Siemens informiert Mitarbeiter über Stellenabbau in Deutschland

(APA/dpa) - Der deutsche Siemens-Konzern hat damit begonnen, die Mitarbeiter an mehreren Standorten in Deutschland über den geplanten Stellenabbau zu informieren. Erste Mitarbeiterversammlungen habe es Anfang der Woche in Görlitz (Sachsen) und in Mülheim an der Ruhr (Nordrhein-Westfalen) gegeben, sagte ein Unternehmenssprecher heute, Dienstag, in München. Weitere Standorte sollen folgen.

In der vergangenen Woche hatte Siemens bestätigt, dass in der Energiesparte Arbeitsplätze abgebaut werden sollen, die Zahl der betroffenen Stellen und Standorte aber offengelassen. Betriebsbedingte Kündigungen sind nicht geplant. Insgesamt soll es um rund 1.200 Arbeitsplätze gehen. In Görlitz will Siemens nach Informationen der "Sächsischen Zeitung" (Dienstag) etwa 190 der rund 900 Stellen streichen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …