Shopping-Center - The Mall in Wien bei Umsätzen führend

Im Shopping-Center The Mall in Wien-Mitte sind die Geschäftsmieter mit den Umsätzen zufriedener als in allen anderen Einkaufszentren der Bundeshauptstadt. Österreichweit liegt The Mall hier auf Rang fünf - hinter dem Messepark in Dornbirn, dem neukauf EKZ in Spittal/Drau, dem Europark in Salzburg und dem dez in Innsbruck, geht aus dem Shoppingcenter Performance Report Österreich (SCPRÖ) hervor.

"Dass wir in Wien jetzt Marktführer sind, hat uns ehrlich gesagt auch überrascht", freut sich Centermanager Florian Richter und verweist auf die "exzellente Lage, die hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Stammkunden und die lange Verweildauer der Gäste". Im ersten Quartal hätten heuer mehr als 3,8 Millionen Kunden die 60 Geschäfte in The Mall besucht.

Betreffend Umsatzleistung weit abgeschlagen sind den befragten Geschäftsmietern zufolge die anderen Wiener Einkaufstempel: Das Donauzentrum/Donauplex rangiert auf Platz zehn, die Millennium City auf Rang 16 und weitere zwei gehören sogar zu den österreichweit fünf schlechtesten: das Shopping Center Nord (an 80. Stelle) und die Bahnhofcity Wien Hauptbahnhof (an 82. Stelle).

Auf Rang 11 und 12 platzierten sich die auch von vielen Wienern frequentierten niederösterreichischen Einkaufszentren Vösendorf-Kaufpark und die Shopping City Süd (SCS), ebenfalls in Vösendorf. Die SCS hat aus Sicht der an der Studie teilnehmenden Filialisten den österreichweit "besten Geschäfte-Mix" - gefolgt vom Wiener Donauzentrum, dem Salzburger Europark, der Plus City in Pasching bei Linz und der steirischen Shopping City Süd in Seiersberg bei Graz.

Die Vösendorfer SCS wurde von den Geschäftsmietern auch zur "schönsten" Shopping-Meile gekürt - vor der Plus City, dem Europark, dem G3 Gerasdorf bei Wien und dem Donauzentrum.

Wien (APA) - Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP), Walter Meischberger, Peter Hochegger und andere begab sich heute die Richterin auf die Spur einer Immobilieninvestmentvereinbarung zwischen Meischberger und dem mitangeklagten Makler Ernst Karl Plech. Die mit 2006 datierte Vereinbarung wurde laut Anklage erst im Herbst 2009 erstellt und unterschrieben.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Richterin folgt Spur der Immoinvestvereinbarung

Wien (APA) - Die Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller sind am Dienstag in die dritte Runde gegangen. Kurz vor Beginn der Gespräche bestätigte sich, dass die Fronten weiterhin verhärtet sind und am heutigen Verhandlungstag nicht mit einer Einigung zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu rechnen sein dürfte. Für Freitag ist gegebenenfalls eine weitere Verhandlungsrunde angesetzt.
 

Newsticker

Metaller-KV - Standpunkte in dritter Runde noch weit auseinander

Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Der nach einer Klage wegen Marktmanipulation vereinbarte Vergleich zwischen Tesla-Chef Elon Musk und der US-Börsenaufsicht ist perfekt. Der zuständige Richter Alison Nathan stimmte dem Kompromiss am Dienstag in New York zu, wie aus Gerichtsdokumenten hervorgeht. Dabei hatte der Starunternehmer die Aufseher jüngst noch bei Twitter verspottet.
 

Newsticker

Richter stimmt Einigung zwischen Tesla-Chef und Börsenaufsicht zu