Serverproblem führte zu Zugangsschwierigkeiten bei Facebook

Menlo Park (APA/AFP) - Ein Serverproblem hat am Dienstag zu Zugangsschwierigkeiten beim Online-Netzwerk Facebook geführt. Das Problem sei inzwischen behoben, sagte ein Facebook-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP. "Wir sind wieder bei 100 Prozent und entschuldigen uns für Unannehmlichkeiten."

Zuvor habe es wegen einer "Serverkonfiguration" zwischenzeitlich Probleme beim Zugang zu Facebook und seinen Apps gegeben, sagte der Sprecher. Schwierigkeiten gab es auch bei dem zu Facebook gehörenden Foto-Onlinedienst Instagram. Laut der Internetseite Downdetector waren Nutzer in großen Teilen Nordamerikas, Europas und Asiens von den Problemen betroffen.

Bereits vergangene Woche hatte es bei dem Online-Netzwerk, das weltweit mehr als zwei Milliarden aktive Nutzer hat, eine Panne gegeben. Betroffen waren Nutzer in Nord- und Südamerika.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte