Serbische Minderheit in Kroatien verlangt Schutz von EU

Zeitung: Kroatischer Serbenführer Pupovac fordert von EU-Institutionen Hilfe wegen bedrohten Minderheitenrechten

Die serbische Minderheit im EU-Land Kroatien sieht sich bedroht und verlangt Schutz von Brüssel. Sowohl die EU-Institutionen als auch Serbien müssten den bedrohten Rechten der Minderheit Geltung verschaffen, verlangte der kroatische Serbenführer Milorad Pupovac am Donnerstag in der Belgrader Zeitung "Novosti".

In den letzten Tagen hatten kroatische Nationalisten in der Stadt Vukovar alle Schilder an Behörden mit zweisprachiger Aufschrift zerstört. Weil die Serben dort mehr als ein Drittel der Bevölkerung stellen, schreibt die kroatische Verfassung zweisprachige Amtstafeln vor. Vukovar war im Kroatienkrieg (1991-1995) von Serben dem Erdboden gleichgemacht worden.

Kroatische Nationalisten hatten im Sommer knapp 600.000 Unterschriften gesammelt, um mit einem Referendum den Gebrauch des Serbischen als Amtssprache praktisch zu verbieten. Die Volksabstimmung war vom Verfassungsgericht als illegal gestoppt worden. Das Kroatische wird mit lateinischen, das Serbische mit kyrillischen Buchstaben geschrieben. Beide Sprachen sind eng miteinander verwandt.

In Kroatien stellen die Serben nach großen Vertreibungen im Krieg nur noch 4,4 Prozent der Bevölkerung. In einigen Landesteilen wie in Vukovar sind es aber mehr als ein Drittel.

Frankfurt (APA/dpa) - Im Handel mit Digitalwährungen haben sich die jüngsten Kursverluste am Dienstag fortgesetzt. Neben dem Bitcoin kam es auch zu einem Ausverkauf bei anderen bekannten Digitalwährungen wie Ether oder Ripple. Am Vormittag fiel der Kurs des Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp unter 6.000 US-Dollar und erreichte bei 5.880 Dollar (5.157 Euro) den tiefsten Stand seit Juni.
 

Newsticker

Bitcoin weiter auf Talfahrt - Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstag angekündigt, die Türkei werde elektronische Produkte aus den USA boykottieren. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen. Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet.
 

Newsticker

Die Türkei will elektronische Produkte aus den USA boykottieren

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Juni ist die Industrieproduktion gegenüber Mai im Euroraum um 0,7 Prozent und in der EU-28 um 0,4 Prozent gefallen, gab Eurostat am Dienstag bekannt.
 

Newsticker

Industrieproduktion in EU-28 und Eurozone im Juni gesunken