Serbiens Premier Vucic kündigt Ermittlungen an

Serbiens Premier Vucic kündigt Ermittlungen an

Serbiens Steuerbehörden werden eventuelle Steuerhinterziehung seitens serbischer Bürger prüfen, deren Namen in den "Panama Papers" aufgetaucht sind. Ministerpräsident Aleksandar Vucic hat dies am heutigen Mittwoch angekündigt. Nicht alles sei klar und ganz einfach, man sei stark daran interessiert, dass die Steuerbehörden und die Finanzpolizei alles prüften, unterstrich der Regierungschef.

Gemäß der serbischen nicht-staatlichen Organisation KRIK würden in den "Panama Papers" Namen von etwa 100 serbischen Geschäftsleuten vorkommen. Die Organisation veröffentlichte am Dienstag die Namen von 18 Personen. Die regierungsnahe Tageszeitung "Politika" hat in den "Panama Papers" laut einem heutigen Bericht soweit auf zehn Namen gestoßen. Es dürfte sich um einige der führenden serbischen Geschäftsleute handeln.

Wien (APA) - Die Medien- und Werbebranche macht mobil gegen die Werbeabgabe. Man möchte die derzeit laufenden Koalitionsgespräche nutzen, eine Abschaffung der ungeliebten Steuer zu erwirken. Am Donnerstag rief man bei einer Pressekonferenz einen "nationalen Schulterschluss" von neun Branchenverbänden aus. "Wir sind eine Bewegung, nicht nur in der Politik gibt es das", so VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger.
 

Newsticker

Werbeagabe - Kommunikationsbrache formiert sich für Abschaffung

Essen (APA/dpa) - Im dem seit Jahren dauernden Machtkampf bei Aldi Nord rückt die Stunde der Entscheidung näher. Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht verhandelt heute, Donnerstag, darüber, wie viel Einfluss die Familie des verstorbenen Gründersohns Berthold Albrecht künftig noch bei dem Diskonter haben wird.
 

Newsticker

Im Familienkrach bei Aldi Nord naht die Stunde der Wahrheit

Caracas/Santa Cruz (APA/Reuters) - Angesichts der schlechten Budgetlage in Venezuela bemüht sich der staatliche Ölkonzern PDVSA um Kredite aus dem Ausland. Es würden Gespräche mit dem russischen Unternehmen Rosneft, der italienischen Eni, der spanischen Repsol und dem norwegischen Konzern Statoil geführt, sagte der PDVSA-Vizepräsident der Gassparte, Cesar Triana, der Nachrichtenagentur Reuters.
 

Newsticker

Venezuelas staatlicher Ölkonzern PDVSA ringt um Kredite aus Ausland