Semperit: Sozialplan für Werksschließung in Frankreich

Wien (APA) - Der börsennotierte Gummi- und Kautschukkonzern Semperit ist bei der Schließung eines Werks in Frankreich einen Schritt weiter. Heute hat die französische Tochtergesellschaft mit den Arbeitnehmervertretern "einen Sozialplan im Zusammenhang mit der Schließung der Produktionsstätte im französischen Argenteuil unterzeichnet", teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Wie französische Medien berichten, soll die Produktion bis Jahresende eingestellt werden. Demnach sollen die Spezialfördergurte, auf die das Werk spezialisiert ist, künftig in Polen produziert werden.

Semperit hatte bereits im Juni bekanntgegeben, dass eine Schließung geprüft werde. 64 Mitarbeiter bei der Tochter Sempertrans France Belting Technology (SFBT) sind betroffen. "Die Vereinbarung wird den französischen Arbeitsbehörden zur Genehmigung vorgelegt, die ihre Entscheidung voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Wochen bekanntgeben werden", so das Unternehmen. Die Gruppe rechnet durch die Sparmaßnahmen mit Einmalbelastungen und außerordentlichen Aufwendungen in der Höhe von über 10 Mio. Euro.

Wien/Linz (APA) - Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) hat im Korruptionsprozess rund um die Privatisierung der Bundeswohnungen und den Linzer Terminal Tower erneut sein Handeln verteidigt. Die Vergabe der Bundeswohnungen sei korrekt, transparent und ein Erfolg für die Republik gewesen. Aber bei der ersten Einvernahme sah Grasser noch eine "katastrophale Optik" durch das Provisionsgeschäft bei der Buwog.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - Grasser verteidigt Vergabe, "Optik katastrophal"

Frankfurt/Wolfsburg (APA/Reuters) - Die Kernmarke Volkswagen des VW-Konzerns soll nach dem Willen von Konzernchef Herbert Diess schon vier bis fünf Jahre früher als bisher geplant eine Rendite von sechs Prozent erreichen. Spätestens 2021 wolle Diess die Marke von sechs statt der bisher bis dahin angestrebten vier Prozent Gewinn vom Umsatz schaffen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag ohne Angabe von Quellen.
 

Newsticker

Magazin: VW-Chef will höhere Rendite bei VW früher erreichen

Wien/Istanbul (APA) - Der Cateringkonzern Do&Co von Attila Dogudan spricht mit seinem langjährigen türkischen Partner wieder über einen wichtigen Großauftrag: nämlich um die weitere Zusammenarbeit mit dem Großkunden Turkish Airlines. Namentlich geht es auch um neues Geschäft am neuen Großflughafen nahe Istanbul.
 

Newsticker

Catering-Großauftrag auf Türkei-Airports - Do&Co verhandelt wieder