Semesterferien bringen in Wien 2,5 Prozent Stromersparnis

Als "Energieferien" und damit Möglichkeit Energie zu sparen, wurden die winterlichen Schulferien in Österreich eingeführt. An Werktagen in der Ferienwoche liegt der Stromverbrauch aber lediglich um 2,5 Prozent niedriger als in einer durchschnittlichen Februarwoche, haben die Wiener Netze errechnet, am Wochenende sei der Rückgang noch kleiner. Zugleich steige der Verbrauch von Hotels und Skipisten.

Als große Sparmaßnahme taugen die Ferien aus Sicht der Wiener Netze daher nicht, das ganze Jahr Strom sparen sei sinnvoller - noch dazu da aufgrund der Nutzung von Klimaanlagen die sommerlichen Spitzen bereits dem winterlichen Verbrauch gleichkommen. Daran ändere auch nichts, dass der Gas-Verbrauch in den Energieferien immerhin um sieben bis zehn Prozent absinkt.

Wien (APA) - Der börsenotierte Caterer Do&Co verlängert die Kooperation mit der teilstaatlichen Turkish Airlines (Türk Hava Yollari A.O.). Die Zusammenarbeit wird über 15 Jahre im Rahmen der gemeinsamen Gesellschaft THY DO & CO kram Hizmetleri A. fortgesetzt - vorbehaltlich der Genehmigungen durch Unternehmensorgane und von Behörden "sowie einer zufriedenstellenden Vertragsdokumentation", so Do&Co Dienstagabend.
 

Newsticker

Do&Co verlängert Kooperation mit Turkish Airlines um 15 Jahre

Maribor (APA) - Der österreichisch-slowenisch-kanadische Geschäftsmann Walter Wolf steht in Slowenien wegen Vorwürfen der Geldwäsche in Zusammenhang mit der Patria-Schmiergeldaffäre vor Gericht. Bei der Anklageverlesung vor dem Bezirksgericht in Maribor plädierte der 79-Jährige am Montag auf nicht schuldig, berichtete die Nachrichtenagentur STA.
 

Newsticker

Patria-Affäre in Slowenien: Wolf wegen Geldwäsche vor Gericht

Innsbruck (APA) - Die Asfinag hat dementiert, dass die geplante temporäre Freigabe des Pannenstreifens auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Innsbruck West und Zirl vorerst auf Eis gelegt wird. Der Geschäftsführer für Tirol und Vorarlberg, Stefan Siegele, bezeichnete dies in einer Aussendung als "völlig falsch". Der "Kurier" hatte zuvor über ein Aus für die Pannenstreifen-Freigabe berichtet.
 

Newsticker

Aus für Pannenstreifen-Freigabe in Tirol: Asfinag dementiert