Schwierigkeiten im Diabetes-Geschäft setzen Sanofi zu

Paris (APA/Reuters) - Die Generikakonkurrenz im Diabetes-Geschäft macht Sanofi zu schaffen. Der französische Pharmakonzern schraubte seine Erwartungen für das seit einiger Zeit unter Druck stehende Kerngeschäft am Donnerstag zurück. Zwischen 2015 und 2018 sei jährlich mit einem Umsatzrückgang von sechs bis acht Prozent zu rechnen. Zuvor war Sanofi von vier bis acht Prozent ausgegangen.

Allein in diesem Jahr sei der Umsatz mit Diabetes-Medikamenten in den USA um 20 Prozent eingebrochen. Die Tendenz werde sich im vierten Quartal noch weiter verstärken, warnte Sanofi. So hatten die Drogeriekette CVS und der Versicherer United Health Sanofis Insulinmittel Lantus zugunsten des preiswerteren Generikums Basaglar von Eli Lilly von ihren Verkaufslisten gestrichen.

Für den Konzern insgesamt bekräftigte Sanofi den Ausblick für 2017 und rechnet weiterhin mit einem weitgehend stabilen Gewinn. Nach dem guten Start des neuen Hautmedikaments Dupixent in den USA hatte Sanofi erst im Sommer seine Gewinnaussichten besser eingeschätzt.

Im dritten Quartal sank der Gewinn des Unternehmens indes um 1,1 Prozent auf 2,14 Mrd. Euro. Der Umsatz legte dagegen um 4,7 Prozent auf rund neun Mrd. Euro zu. Vor allem das über ein Tauschgeschäft erworbene Geschäft mit rezeptfreien Arzneien und Gesundheitspräparaten von Boehringer Ingelheim entwickelte sich gut. Hier kletterte der Umsatz um 48,5 Prozent auf 1,13 Mrd. Euro.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren