Schweizer Notenbank - Franken würde ohne Negativzins aufwerten

Zürich/Bern (APA/Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank hält ihren rekordtiefen Negativzins weiterhin für notwendig. "Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass der Franken als Anlagewährung ohne den Negativzins im aktuellen globalen Zinsumfeld zu attraktiv wäre und sich erneut aufwerten würde", sagte SNB-Präsident Thomas Jordan am Donnerstagabend laut Redetext bei einer Veranstaltung in Frankfurt.

Der Zins in der Schweiz liegt derzeit bei minus 0,75 Prozent. Damit will die SNB verhindern, dass Investoren in unsicheren Zeiten zuhauf ihr Geld in den sicheren Hafen Schweiz bringen. Denn das würde zu einer Aufwertung des Franken führen. Diese macht Schweizer Waren im Ausland teuer und schwächt so die exportorientierte Wirtschaft.

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse

Brüssel/Berlin (APA/Reuters) - Der Handelsüberschuss der EU-Länder mit den USA hat sich im ersten Halbjahr ungeachtet der scharfen Kritik von Präsident Donald Trump deutlich erhöht. Von Jänner bis Juni summierte er sich auf 66,9 Mrd. Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte. Das sind 10,7 Mrd. Euro oder 16 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
 

Newsticker

EU-Handelsüberschuss mit den USA stieg im ersten Halbjahr kräftig