Schweizer Industrie nahm im Oktober wieder Fahrt auf

Zürich (APA/sda) - Bei den Schweizer Industrieunternehmen läuft es wieder besser: Produktion und Auftragsbestand haben im Oktober klar zugelegt. Von der Erholung der Nachfrage offensichtlich überrascht, leerten sich die Lager der Unternehmen sowohl im Verkauf als auch im Einkauf deutlich.

Der Einkaufsmanagerindex der Schweizer Industrie (PMI) stieg im Oktober um 4,9 Punkte auf 55,3 Zähler, wie die Credit Suisse und der Einkäuferverband Procure.ch am Montag mitteilten. Der Index liegt damit wieder deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten und auf dem höchsten Stand seit April dieses Jahres.

Den Index so stark ansteigen ließ dabei insbesondere die Produktion. Sie kletterte im Oktober um über 8 Prozent auf den höchsten Stand seit Februar 2011. Nach zwei Monaten unterhalb der Wachstumsschwelle zeigte auch der Auftragsbestand deutlich nach oben und befindet sich wiederum in der Wachstumszone.

Für eine bessere Kapazitätsauslastung spricht auch, dass die Unternehmen ihren Personalbestand ausbauten und die Lieferfristen länger wurden.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen