Schweizer CH Media startet am 1. Oktober

Aarau (APA/sda) - In der Schweiz nimmt CH Media, das Joint Venture zwischen AZ Medien und NZZ-Mediengruppe, am 1. Oktober 2018 den operativen Betrieb auf. Ob und wie viele Stellen bei der Zusammenlegung der überregionalen Ressorts von "Aargauer Zeitung", "Luzerner Zeitung" und "St. Galler Tagblatt" abgebaut werden, will das Unternehmen erst später bekanntgeben.

In der jetzt folgenden Integrationsphase würden die von den Partnern eingebrachten Unternehmensteile zusammengeführt, die künftige Ausrichtung erarbeitet sowie die internen Strukturen der neuen Gesellschaft definiert, hieß es von AZ Medien auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Sobald Entscheidungen feststehen, würden zuerst die Mitarbeiter informiert. Dies werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

An der neuen Aktiengesellschaft CH Media werden die AZ Medien und die NZZ-Regionalmedien zu gleichen Teilen beteiligt sein. Mit 480 Millionen Franken (420 Mio. Euro) Umsatz und über 2.000 Mitarbeitern erreicht CH Media rund zwei Millionen Menschen.

Der neue Verwaltungsrat wird von AZ-Besitzer Peter Wanner präsidiert. Jörg Schnyder, Finanzchef der NZZ-Gruppe, wird Vizepräsident. CEO des neuen Unternehmens wird Axel Wüstmann, derzeit CEO der AZ Medien. Die publizistische Leitung übernimmt Pascal Hollenstein, der im Moment die Regionalmedien der NZZ publizistisch leitet.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte