Schweizer CH Media startet am 1. Oktober

Aarau (APA/sda) - In der Schweiz nimmt CH Media, das Joint Venture zwischen AZ Medien und NZZ-Mediengruppe, am 1. Oktober 2018 den operativen Betrieb auf. Ob und wie viele Stellen bei der Zusammenlegung der überregionalen Ressorts von "Aargauer Zeitung", "Luzerner Zeitung" und "St. Galler Tagblatt" abgebaut werden, will das Unternehmen erst später bekanntgeben.

In der jetzt folgenden Integrationsphase würden die von den Partnern eingebrachten Unternehmensteile zusammengeführt, die künftige Ausrichtung erarbeitet sowie die internen Strukturen der neuen Gesellschaft definiert, hieß es von AZ Medien auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Sobald Entscheidungen feststehen, würden zuerst die Mitarbeiter informiert. Dies werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

An der neuen Aktiengesellschaft CH Media werden die AZ Medien und die NZZ-Regionalmedien zu gleichen Teilen beteiligt sein. Mit 480 Millionen Franken (420 Mio. Euro) Umsatz und über 2.000 Mitarbeitern erreicht CH Media rund zwei Millionen Menschen.

Der neue Verwaltungsrat wird von AZ-Besitzer Peter Wanner präsidiert. Jörg Schnyder, Finanzchef der NZZ-Gruppe, wird Vizepräsident. CEO des neuen Unternehmens wird Axel Wüstmann, derzeit CEO der AZ Medien. Die publizistische Leitung übernimmt Pascal Hollenstein, der im Moment die Regionalmedien der NZZ publizistisch leitet.

Larnaka (APA/AFP) - Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air hat nach nur zwei Jahren überraschend ihren Dienst eingestellt. Alle ab kurz vor Mitternacht geplanten Flüge würden wegen eines "Aussetzens der Tätigkeit auf unbestimmte Zeit" annulliert, teilte die Airline am Mittwochabend auf ihrer Internetseite mit.
 

Newsticker

Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air stellt ihren Dienst ein

Zürich (APA/awp/sda) - Die Schweizer Exportwirtschaft hat zuletzt markant an Schwung verloren. Die Unternehmen haben im dritten Quartal zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren wieder weniger Waren ins Ausland verkauft. Manche Experten sprechen von einer Trendwende.
 

Newsticker

Schweizer Exporte erstmals seit eineinhalb Jahren rückläufig

Wien (APA) - Die Tageszulassungen in Österreich sind im August sprunghaft angestiegen. Weil mit 1. September 2018 der realitätsnähere WLTP-Standard zur Messung von Abgasen in Kraft getreten ist, zog die Anzahl der für nur einen Tag zugelassenen Pkw gegenüber August 2017 um 220,3 Prozent an, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
 

Newsticker

Neue Abgasnorm ließ Pkw-Tageszulassungen im August massiv anziehen