Schweizer Börse SIX baut Konzernleitung um

Zürich (APA/sda) - Die Schweizer Börsen- und Finanzinfrastrukturbetreiberin SIX baut im Rahmen ihrer Neuausrichtung die Konzernleitung um. Neben dem Chef Jos Dijsselhof, der seit 1. Jänner im Amt ist, gibt es nun acht weitere Mitglieder in der Führungsmannschaft. Diese sollen unter Dijsselhof per 1. April 2018 die operative Leitung von SIX übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Thomas Zeeb soll den neuen Geschäftsbereich Securities & Exchange, der den Handel, Abwicklung und Verwahrung von Wertschriften umfasst, leiten. Christoph Landis, bisher Chef der Swiss Exchange, übernimmt die Führung der IT. Der ehemalige UBS-Kadermann Marco Menotti stößt am 1. März neu zur SIX. Er wird den Bereich Payments leiten. Dieser umfasst die Infrastruktur für den Interbankenzahlungsverkehr, Geldautomaten sowie den kartenbasierten und mobilen Zahlungsverkehr.

Marc Schluep, zuvor Divisionschef der Payment Services, soll das Kartengeschäft zum Bezahlen mit Karten an Ladenkassen leiten. Dieses wird von der Kernorganisation getrennt. Wie bereits im November angekündigt, soll es in ein Gemeinschaftsunternehmen eingebracht werden, an dem die SIX nur noch eine Minderheitsbeteiligung halten wird.

Robert Jeanbart führt weiterhin das Geschäft mit Finanzinformationen. Daniel Schmucki ist Finanzchef, Jochen Dürr Risikochef. Zudem schafft die SIX einen neuen Geschäftsbereich Innovation & Digital, in dem sie ihre Innovationsaktivitäten zusammenzieht. Dieser Bereich wird von Daniel Dahinden geleitet. Robert Bornträger, bisher als Chef der Division Global IT verantwortlich für die Weiterentwicklung und den Betrieb der SIX-IT-Infrastruktur, verlässt das Unternehmen Ende Februar.

Berlin (APA/dpa) - Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos beizubehalten. Er solle gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".
 

Newsticker

Deutschland - Experten für Verlängerung von Umweltbonus für E-Autos

München/Ingolstadt (APA/AFP) - Der in Untersuchungshaft sitzende beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler ist mit seiner Haftbeschwerde in die nächste Instanz gegangen. Wie eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch sagte, habe Stadler am Montag eine weitere Beschwerde vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Mitte August hatte das Landgericht München seine Haftbeschwerde abgelehnt.
 

Newsticker

Beurlaubter Audi-Chef Stadler geht in nächste Instanz

Hamburg (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair bietet seinen in Deutschland stationierten Piloten eine Festanstellung sowie die Übernahme von Ausbildungskosten an. "Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt", sagte Ryanair-Manager Peter Bellew der Wochenzeitung "Die Zeit".
 

Newsticker

Ryanair bietet in Deutschland stationierten Piloten Festanstellung an