Schweiz mit weniger Konkursen und weniger Neugründungen

Urdorf - Im Februar sind in der Schweiz 495 Unternehmen in Konkurs gegangen. Das sind 4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B am Dienstag mitteilte.

Allerdings nahmen die Insolvenzen um 5 Prozent auf 417 zu, während die Anzahl Konkursverfahren wegen Organisationsmängeln um 34 Prozent auf noch 78 Fälle abnahm. Auch die Anzahl der Firmengründungen ging im Februar zurück, und zwar um 8 Prozent auf noch 3.279.

Mittelfristig rechnet Bisnode D&B aufgrund der Aufhebung des Euro-Mindestkurses mit einer Zunahme an Konkursen. Dies betreffe insbesondere Branchen, in denen europäische Absatzmärkte großes Gewicht hätten. Hinzu komme der zu befürchtende Domino-Effekt, wenn durch die Insolvenz eines Unternehmens dessen Geschäftspartner ebenfalls in Bedrängnis geraten.

Ingolstadt (APA/dpa/AFP) - Im Zuge der Abgasaffäre startet Autobauer Audi ab Mittwoch den ersten von insgesamt acht Rückrufen für Modelle mit V-TDI-Motoren in Deutschland. Das teilte die VW-Tochter am Montag in Ingolstadt mit. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe die dafür nötige Freigabe erteilt.
 

Newsticker

Audi startet Rückruf von Diesel-Autos in Deutschland

Hamburg/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will beim Umstieg auf die Elektromobilität seine herausgehobene Position in der Autoindustrie behalten. "Wir werden günstiger sein als Tesla und wir haben dann die großen Skaleneffekte", sagte Konzernchef Herbert Diess der Branchenzeitung "Automotive News". Die Plattform sei "bereits für 50 Millionen Elektroautos gebucht, und wir haben Batterien für 50 Millionen Elektroautos beschafft".
 

Newsticker

Volkswagen-Chef spricht von 50 Millionen Elektroautos

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan