Schweighofer: Kein Holz aus zweifelhaften Quellen in unseren Werken

Der Holzriese Schweighofer, gegen den in Rumänien wegen Vorwürfe rund um illegale Schlägerungen und Ankauf illegal geschlagenen Holzes ermittelt wird, geht einmal mehr in die Offensive. Am Mittwoch verwies der Konzern auf einen Bericht des internationalen Beratungsunternehmens Indufor, das Schweighofers Kontrollsystem überprüft habe. Das Ergebnis: Schweighofer übertreffe sogar gesetzliche Vorgaben.

"Unserer umfassenden Kontrollen stellen sicher, dass keinerlei Holz aus zweifelhaften Quellen unsere Werkstore passieren kann", teilte Georg Erlacher von Holzindustrie Schweighofer in einer Aussendung mit. Laut dem mit 9. März datierten Bericht der finnischen Beratungsfirma garantiert das Schweighofer-System eine ausreichende Dokumentation des angekauften Holzes. Außerdem heben die Experten hervor, dass Schweighofer kein Holz aus Nationalparks akzeptiere - das wäre in Rumänien grundsätzlich nicht verboten.

London (APA/Reuters) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat im ersten Quartal die Folgen des gestiegenen Pfund zu spüren bekommen. Die Währungseffekte brockten dem Unternehmen einen Rückgang des Umsatzes um zwei Prozent auf 7,2 Mrd. Pfund (8,2 Mrd. Euro) ein, wie GSK am Mittwoch mitteilte.
 

Newsticker

Starkes Pfund belastet Bilanz von Pharmakonzern GlaxoSmithKline

Alpbach (APA) - Das Generalthema "Diversität und Resilienz" steht heuer im Fokus des Europäischen Forums Alpbach, in dessen Gestaltung am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien erste Einblicke gegeben wurden. Forums-Präsident Franz Fischler und Geschäftsführer Philippe Narval nannten vor allem drei inhaltliche Schwerpunkte: Populismus und Demokratie, Bildung und Medien sowie Nachhaltigkeit und Innovationen.
 

Newsticker

Europäisches Forum Alpbach 2018 zu "Diversität und Resilienz"

Wien/Ingelheim (APA) - Der zweitgrößte deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat 2017 an seinem wichtigen Standort Wien gute Geschäfte gemacht. Vor allem der Erlös mit verschreibungspflichtigen Medikamenten legte zu, Österreich, Polen und Russland blieben die umsatzstärksten Länder.
 

Newsticker

Boehringer Ingelheim machte 2017 von Wien aus gute Geschäfte