Schottland-Referendum - Neue Umfrage sieht Kopf-an-Kopf-Rennen

(APA/Reuters) - Eine Umfrage vom Vorabend des schottischen Unabhängigkeitsreferendums sieht die Unterstützer und Gegner Kopf an Kopf. Laut einer Umfrage des Instituts Panelbase, die am Mittwochabend veröffentlicht wurde, sind die Gegner mit 52 Prozent knapp vor den Befürwortern mit 48 Prozent. Fünf Prozent waren immer noch unentschieden.

Auch drei am Dienstagabend veröffentlichte Umfragen sahen die Gegner einer schottischen Unabhängigkeit knapp vorn, allerdings waren noch immer viele Wähler unentschieden. Ein Hochrechnung unter Einbeziehung der wichtigsten Umfragen des Blogs "What Scotland Thinks" kam zuletzt auf den Stand 51 zu 49 Prozent gegen die Unabhängigkeit. Sollte am Donnerstag über die Hälfte der Schotten für die Abspaltung stimmen, würde das Land nach Plänen der Nationalisten eineinhalb Jahre später unabhängig werden.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte