Schlumberger machte im 1. Quartal mehr Umsatz, aber keinen Gewinn

Der börsennotierte Sekthersteller Schlumberger hat im ersten Quartal (April - Juni 2015) den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent auf 46,2 Mio. Euro gesteigert, schreibt aber nach wie vor rote Zahlen. Das konsolidierte Ergebnis betrug -180.000 Euro, nach einem Verlust von 170.000 Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Das Ergebnis des ersten Quartals lasse aber keine genauen Rückschlüsse auf das Jahresergebnis zu, weil in der Sekt- und Spirituosen-Branche das Weihnachtsgeschäft entscheidend sei, betonte das Unternehmen am Montagnachmittag in einer Aussendung.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte