Schaeffler steigerte Umsatz kräftig - Weiteres Plus 2018 erwartet

München (APA/Reuters) - Der deutsche Autozulieferer Schaeffler hat 2017 kräftig zugelegt. Der Umsatz wuchs laut vorläufigen Zahlen auf rund 14 Mrd. Euro, was einem währungsbereinigten Plus von 5,9 Prozent entspricht, wie der Konzern aus Herzogenaurach am Montag mitteilte. Angekündigt war ein währungsbereinigter Umsatzzuwachs zwischen vier und fünf Prozent.

Den Angaben zufolge trugen sowohl das Autogeschäft als auch die restrukturierte Industriesparte zu dem Plus im vergangenen Jahr bei. "Wir gehen davon aus, das sich die positive Umsatzentwicklung auch 2018 fortsetzt", sagte Schaeffler-Chef Klaus Rosenfeld.

Paris (APA/AFP) - Der Möbelhersteller Roche Bobois geht an die Börse. Das französische Familienunternehmen hofft an der Mehrländerbörse Euronext auf einen Erlös von rund 22 Millionen Euro, wie es am Montag in Paris mitteilte. Die 1960 gegründete Roche-Bobois-Gruppe stellt hochwertige Möbel her und ist in 54 Ländern vertreten.
 

Newsticker

Französischer Möbelhersteller Roche Bobois geht an die Börse

Wien (APA) - Die Telekomregulierungsbehörde RTR hat Österreichs Kommunikationsinfrastruktur auf Risiken untersucht und dabei 487 Gefahren aufgelistet, wie aus einem am Montag veröffentlichten Bericht hervorgeht. Dabei geht es neben Ausfällen unter anderem um Cyberangriffe, Spionage und Katastrophen. Involviert waren Telekomfirmen, Internetserviceprovider, Verkehrs- und Innenministerium sowie das Kanzleramt.
 

Newsticker

Telekombehörde RTR unterzog Netzinfrastruktur Stresstest

München (APA/Reuters) - Das Übernahmeangebot aus China für den bayerischen Autozulieferer Grammer läuft. Die Aktionäre haben seit Montag vier Wochen (bis 23. Juli) Zeit, das Offert der Familie Wang anzunehmen, die den deutlich kleineren chinesischen Grammer-Partner Ningbo Jifeng kontrolliert, wie der Bieter mitteilte. Die Familie, die bereits gut 25 Prozent an Grammer hält, bietet wie angekündigt 60 Euro je Aktie.
 

Newsticker

Übernahmeangebot für Autozulieferer Grammer läuft bis 23. Juli