Sazka-Gruppe kauft sich in kroatischen Sportwettenmarkt ein

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe, Mehrheitseigentümerin der Casinos Austria, kauft sich in den kroatischen Sportwetten-Markt ein. Sazka werde von GGR eine Mehrheit an SuperSport übernehmen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. SuperSport sei der kroatische Marktführer für Sportwetten und Online-Sportwetten. Sie besitze Lizenzen und Konzessionen für beide Bereiche, die bis 2025 vergeben werden.

Sazka-CEO Robert Chvatal erhofft sich durch den Deal "strategischen Zugang zu einem attraktiven Glücksspielmarkt". Außerdem baue Sazka damit das Online-Sportwettengeschäft aus. Die Sazka Gruppe ist bisher an Marken in Österreich, Zypern, Tschechien, Griechenland und Italien beteiligt und steht im Besitz der beiden internationalen Investmentgruppen KKCG und EMMA Capital.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …