SAP-Mitgründer Hasso Plattner verkauft großes Aktienpaket

Walldorf (APA/dpa) - Der SAP-Mitgründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner hat ein großes Aktienpaket des Softwareherstellers verkauft. Wie aus Pflichtmitteilungen an die Börse vom Mittwoch hervorgeht, verkaufte der Milliardär am Montag SAP-Aktien zu 98 Euro das Stück im Gesamtvolumen von rund 367 Mio. Euro.

Es handle sich um einen Verkauf im Rahmen einer außerbörslichen Platzierung zu einheitlichen Bedingungen an 56 Investoren. Über das Geschäft hatte es bereits zu Anfang der Woche Spekulationen gegeben. Am vergangenen Donnerstag verkaufte zudem laut einer weiteren Mitteilung eine Beteiligungsgesellschaft von Plattners Frau Sabine Aktien zu je 99,08 Euro für insgesamt 47,6 Mio. Euro.

Insgesamt summiert sich der Verkauf somit auf 4,2 Millionen Aktien oder etwas mehr als 0,3 Prozent der ausgegebenen Papiere. Plattner bleibt mit einem Anteil von knapp 7 Prozent der größte SAP-Aktionär. Derzeit ist der Anteil rund 8 Mrd. Euro wert. Plattner gilt als umtriebiger Technologie-Investor, der sein Geld auch in andere Projekte steckt.

New York (APA/dpa) - Tesla-Chef Elon Musk hat mit seinen waghalsigen Tweets zum möglichen Börsenabgang seiner Firma einem Fernsehbericht zufolge nun offizielle Untersuchungen der US-Börsenaufsicht ausgelöst. Die Investoren schicken daraufhin die Tesla-Aktie auf Talfahrt.
 

Newsticker

US-Börsenaufsicht lädt alle Tesla-Vorstände vor - Bericht

Wien (APA) - Der in London börsennotierte Feuerfestkonzern RHI Magnesita hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Geschäft gemacht und gut verdient. Geholfen haben Preiserhöhungen, aber auch die gelieferten Mengen legten zu. RHI Magnesita profitierte von den US-Strafzöllen auf Stahlimporte, die zu einer höheren lokalen Produktion und damit zu mehr Magnesitimporten führten.
 

Newsticker

RHI Magnesita mit gutem Halbjahr auch dank US-Stahlzöllen

Wellington (APA/AFP) - Im Kampf gegen einen massiven Anstieg der Immobilienpreise sollen Ausländer in Neuseeland künftig nur noch in Ausnahmefällen Wohneigentum kaufen können. Durch ein am Mittwoch verabschiedetes Gesetz, mit dem Regierungschefin Jacinda Ardern ihr Wahlkampfversprechen für erschwinglichen Wohnraum umsetzen will, wird der Erwerb von Häusern durch Nicht-Neuseeländer deutlich eingeschränkt.
 

Newsticker

Neuseeland schränkt Kauf von Wohneigentum durch Ausländer ein