SAP bestreitet Interesse an US-Rivalen Salesforce

SAP ist Spekulationen über ein Interesse an dem US-Konkurrenten Salesforce entgegengetreten. An Andeutungen, SAP erwäge oder habe zu früher einen Kauf von Salesforce erwogen, sei nicht dran, teilte ein SAP-Sprecher am Freitag in einer E-Mail mit.

In einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg war zuvor davon die Rede, dass der Walldorfer Weltmarktführer für Unternehmenssoftware mit dem größten Anbieter von Cloud-Software für Firmen im vergangenen Jahr über strategische Allianzen gesprochen habe. Das Geschäft mit Cloud-Software, die zur Miete über das Internet angeboten wird statt über Lizenzverkäufe, gilt als zukunftsträchtig.

Die Agentur hatte erst kürzlich gemeldet, dass Salesforce eine Übernahmeofferte erhalten habe. Ein konkreter Interessent wurde nicht genannt. Der Käufer müsste allerdings sehr finanzstark sein, denn Salesforce war an der Börse zuletzt knapp 50 Milliarden Dollar wert. Als mögliche Interessenten infrage kommen könnten die amerikanischen SAP-Konkurrenten Oracle und IBM sowie der US-Softwaregigant Microsoft. SAP hatte erst im vergangenen Jahr die größte Übernahme der Firmengeschichte gestemmt und für den Dienstreisenspezialisten Concur sechs Milliarden Euro gezahlt.

Larnaka (APA/AFP) - Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air hat nach nur zwei Jahren überraschend ihren Dienst eingestellt. Alle ab kurz vor Mitternacht geplanten Flüge würden wegen eines "Aussetzens der Tätigkeit auf unbestimmte Zeit" annulliert, teilte die Airline am Mittwochabend auf ihrer Internetseite mit.
 

Newsticker

Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air stellt ihren Dienst ein

Zürich (APA/awp/sda) - Die Schweizer Exportwirtschaft hat zuletzt markant an Schwung verloren. Die Unternehmen haben im dritten Quartal zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren wieder weniger Waren ins Ausland verkauft. Manche Experten sprechen von einer Trendwende.
 

Newsticker

Schweizer Exporte erstmals seit eineinhalb Jahren rückläufig

Wien (APA) - Die Tageszulassungen in Österreich sind im August sprunghaft angestiegen. Weil mit 1. September 2018 der realitätsnähere WLTP-Standard zur Messung von Abgasen in Kraft getreten ist, zog die Anzahl der für nur einen Tag zugelassenen Pkw gegenüber August 2017 um 220,3 Prozent an, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
 

Newsticker

Neue Abgasnorm ließ Pkw-Tageszulassungen im August massiv anziehen