Sanochemia-Sparprogramm soll 2 Mio. Euro bringen

Wien - Das börsennotierte Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia will mit seinem aktuellen Kostensenkungsprogramm Einsparungen in Höhe von insgesamt 2 Mio. Euro erzielen, hieß es aus dem Unternehmen zur APA. Davon soll der größte Teil aus Sachkosten und Materialeinsatz kommen.

Die Maßnahmen zur Kostenreduktion enthalten Personalanpassungen und Sachkosteneinsparungen von rund 1 Mio. Euro, so Vorstand Stefan Welzig bei der Hauptversammlung am 25. März laut einer Unternehmensmitteilung von heute, Dienstag. Dazu kommen noch Sparmaßnahmen beim Materialeinsatz. Zum Personalabbau hieß es aus dem Unternehmen heute, dieser erfolgte in allen Bereichen in der Verwaltung und in der Produktion. Die Anzahl könne nicht genau beziffert werden, weil sich aufgrund des Tagesgeschäfts die Mitarbeiterzahl vor allem in der Produktion rasch verändern könne.

Das Unternehmen hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 (per Ende September) den Verlust nach Steuern auf 3,4 (nach 1,2) Mio. Euro vergrößert. Der Umsatz stieg um 2 Prozent auf 34,1 Mio. Euro. Das EBIT war mit 2,2 Mio. Euro negativ, im laufenden Geschäftsjahr will man eine "schwarze Null" erzielen.

Berlin (APA/dpa) - Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos beizubehalten. Er solle gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".
 

Newsticker

Deutschland - Experten für Verlängerung von Umweltbonus für E-Autos

München/Ingolstadt (APA/AFP) - Der in Untersuchungshaft sitzende beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler ist mit seiner Haftbeschwerde in die nächste Instanz gegangen. Wie eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch sagte, habe Stadler am Montag eine weitere Beschwerde vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Mitte August hatte das Landgericht München seine Haftbeschwerde abgelehnt.
 

Newsticker

Beurlaubter Audi-Chef Stadler geht in nächste Instanz

Hamburg (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair bietet seinen in Deutschland stationierten Piloten eine Festanstellung sowie die Übernahme von Ausbildungskosten an. "Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt", sagte Ryanair-Manager Peter Bellew der Wochenzeitung "Die Zeit".
 

Newsticker

Ryanair bietet in Deutschland stationierten Piloten Festanstellung an