Sanierungsverfahren über Krankenhausausstatter Odelga eröffnet

Wien (APA) - Über das Vermögen des Krankenhausausstatters Odelga Med ist am Donnerstag ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Handelsgericht Wien eröffnet worden, gaben die Gläubigerschutzverbände AKV und KSV 1870 bekannt. Den Gläubigern soll eine Quote von 20 Prozent, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes geboten werden.

Zum Insolvenzverwalter wurde Georg Freimüller bestellt. Der Anwalt hat bereits prominente Großpleiten wie Zielpunkt oder Niedermeyer abgewickelt.

Die Gläubiger können ihre Forderungen bis 29. Oktober am Handelsgericht Wien anmelden. Die erste Gläubigerversammlung sowie die Prüfungs- und Berichtstagsatzung findet am 12. November statt. Die Sanierungsplantagsatzung ist am 17. Dezember. An diesem Tag stimmen die betroffenen Gläubiger über den vorgelegten Sanierungsplanvorschlag ab.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …