Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa

Seoul - Samsung wird seinen Smartphone-Bezahldienst in Europa einführen. Partner ist der Finanzdienstleister Mastercard, wie die Unternehmen am Donnerstag ankündigten. Ein genauer Zeitpunkt wurde zunächst nicht genannt. In den USA und Südkorea soll der Service im Sommer starten. Mastercard hilft dabei, die Karten sicher ins Smartphone zu bringen.

Samsung Pay konkurriert mit dem iPhone-Bezahldienst Apple Pay. Dabei kann bezahlt werden, indem man das Telefon an ein Kassen-Terminal mit NFC-Nahfunk hält. Diese Systeme werden gerade auch in Deutschland in großem Stil ausgetauscht. Der Samsung-Bezahlservice wird zudem mit dem anstehenden Android Pay in Wettbewerb stehen, das Google auf Android-Telefone bringen will. Fast alle Samsung-Geräte laufen mit Android als Betriebssystem.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) erwartet frühestens in rund einem Jahr die nächste Zinserhöhung. Der Leitzins liegt derzeit auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent und soll nach den Worten von EZB-Präsident Mario Draghi noch "über den Sommer" 2019 hinaus auf diesem Niveau bleiben.
 

Newsticker

Draghi: EZB-Zinsen bleiben über Sommer 2019 hinaus auf Rekordtief

München (APA/Reuters) - Siemens baut in der angeschlagenen Kraftwerks-Sparte in Deutschland 500 Arbeitsplätze weniger ab als geplant. Das ist das Ergebnis der monatelangen Verhandlungen mit der IG Metall und dem Betriebsrat, wie der Münchner Industriekonzern am Montag verkündete.
 

Newsticker

Siemens baut in Deutschland 2.900 Stellen ab

Berlin/Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Industrie-Unternehmen in Europa haben die Bedeutung Künstlicher Intelligenz als einen maßgeblichen Schlüssel-Faktor für ihren künftigen Erfolg erkannt. Im Schnitt erwarten die Unternehmen dadurch Umsatzzuwächse von 11,6 Prozent bis 2030, geht aus einer Studie hervor, die von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und den Ausrichtern der Konferenz Industry of Things World in Berlin durchgeführt wurde.
 

Newsticker

Studie: Industrie sieht Künstliche Intelligenz als Schlüssel-Faktor