S&T erhält Auftrag um rund 16 Mio. Euro

(APA) - Die börsennotierte Linzer S&T AG hat einen Auftrag für rund 20 Mio. USD (15,89 Mio. Euro) im Geschäftsbereich "Smart Energie" erhalten. Dies sei der bisher größte Auftrag der Firmengeschichte, so das Unternehmen am Mittwochnachmittag. Mit der Lieferung soll im ersten Quartal 2015 begonnen werden. Damit soll der für 2014 geplante 375-Mio.-Euro-Umsatz im Jahr 2015 um 24 Prozent gesteigert werden.

Als Subauftragnehmer werde der Konzern rund 330.000 intelligente Stromzähler bzw. die Technologie dafür, sowie die zum Betrieb notwendige Management-Software an ein koreanisch-polnisches Bieterkonsortium liefern, hieß es in einer Aussendung. Dieses haben vom größten polnischen Energieanbieter den Zuschlag für die Ausstattung der Stadt Breslau mit intelligenten Stromzählern erhalten. Es handle sich dabei um eines der ersten größeren europäischen Smart-Metering-Projekte.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte