Ryanair mit eigener Basis in Düsseldorf - Einst wichtige Niki-Station

Wien/Schwechat/Dublin (APA/dpa-AFX) - Der irische Billigflieger Ryanair eröffnet eine eigene Basis am Düsseldorfer Flughafen. Ab Juni dieses Jahres sollen von dort aus zwei neue Strecken nach Alicante und Malaga angeboten werden, wie das irische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Ryanair will dafür sowie für eine weitere Verbindung nach Palma de Mallorca eine Maschine in Düsseldorf stationieren.

Weitere zwölf Verbindungen von Düsseldorf aus bietet der irische Luftfahrtkonzern über den neuen Billigfluganbieter Laudamotion an.

Ryanair hält bisher rund ein Viertel an der aus der Air-Berlin-Pleite hervorgegangenen Fluglinie von Ex-Rennfahrer Niki Lauda, Laudamotion. Der Anteil soll absehbar aber auf 75 Prozent wachsen. Mit Laudamotion erlangen die Iren eine starke Marktposition an den Flughäfen Zürich, Düsseldorf und Berlin, später wohl auch in Wien.

Der Flughafen Düsseldorf war schon für die Laudamotion-Vorgängergesellschaft Niki eine wichtige Station gewesen. Bevor Niki infolge der Air-Berlin-Pleite ebenfalls in die Insolvenz schlitterte, war schon die überwiegende Zahl der Jets nicht in Wien stationiert, sondern in Deutschland - vor allem in Düsseldorf.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte