Ryanair einigte sich mit italienischen Gewerkschaften

Rom/Dublin (APA) - Ryanair hat mit der italienischen Pilotengewerkschaft ANPAC ein Abkommen besiegelt. Damit erkennt Ryanair erstmals offiziell die Gewerkschaftsorganisation an. "Das ist eine historische Wende für Ryanairs Piloten in Italien, die seit vielen Jahren für eine Gewerkschaftsvertretung und bessere Arbeits- und Lohnbedingungen kämpfen", so ANPAC in einer Presseaussendung.

Das Abkommen wurde mit Ryanairs Personalchef Eddie Wilson in Rom besiegelt. Am 10. Februar hatten die Ryanair-Piloten gestreikt.

"Dieses Abkommen bezeugt, dass man mit einer konstruktiven Haltung auf beiden Seiten von null auf in kurzer Zeit ein Beziehungssystem zwischen Gewerkschaften und Unternehmen aufbauen kann, das auf gegenseitigen Respekt basiert". ANPAC, der auch die Mehrheit des Bordpersonals von Ryanair in Italien vertritt, startete auch Verhandlungen für einen Kollektivvertrag für die Flugbegleiter.

Aachen (APA/dpa) - Der deutsche Schmerzmittel-Hersteller Grünenthal hat auf seiner milliardenschweren Einkaufstour den US-Markt ins Visier genommen. Die Firma teilte am Mittwoch in Aachen die Übernahme des US-Vertriebsspezialisten Averitas Pharma mit. Das Unternehmen soll den Verkauf von Schmerzpflastern übernehmen, die etwa bei Gürtelrose genutzt werden.
 

Newsticker

Pharmafirma Grünenthal übernimmt US-Vertriebsspezialisten

Kopenhagen (APA/Reuters) - Die weltgrößte Container-Reederei A.P. Moeller-Maersk rechnet wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China mit schwierigeren Geschäften und schränkt ihre Prognose ein. Nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal rechnet der dänische Konzern nun für das Gesamtjahr mit einem Betriebsgewinn zwischen 3,6 und 4,0 Milliarden US-Dollar (3,2 bis 3,6 Mrd. Euro).
 

Newsticker

Reederei Maersk dampft wegen Handelsstreits Prognose ein

Prag (APA) - Die tschechische Wirtschaft wuchs im dritten Quartal 2018 um 2,3 Prozent im Jahresvergleich, teilte das tschechische Statistikamt (CSU) am Mittwoch mit. Damit hat sich das Tempo leicht verlangsamt, weil das Wachstum im zweiten Quartal 2018 nach präzisierten Angaben 2,4 Prozent (Jahresvergleich) ausgemacht hatte.
 

Newsticker

Tschechische Wirtschaft wuchs im dritten Quartal etwas langsamer