RWE: Keine Gespräche über Kauf von Steag-Kraftwerken

Essen (APA/Reuters) - Der RWE-Konzern verhandelt nach eigener Auskunft nicht über einen Kauf von Kraftwerken des Essener Energieunternehmens Steag. "Wir führen keine Gespräche mit der Steag über deren Kraftwerke", sagte eine RWE-Sprecherin und bestätigte damit einen Vorabbericht der Zeitung "Rheinische Post" (Freitagausgabe).

Zuvor hatte Steag-Chef Joachim Rumstadt bestätigt, dass es Interesse an seinem Unternehmen gebe, und zwar sowohl im ganzen als auch speziell am Erwerb von Kraftwerken. Er wollte sich aber nicht konkret zu Spekulationen äußern, dass RWE bei der Steag zuschlagen könnte.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1534 (Montag: 1,1613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8670 (0,8611) Euro.
 

Newsticker

Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert

Wien/Mountain View (APA) - "Ok, Google" soll es ab sofort in den heimischen Wohnungen heißen, geht es nach dem Internet-Konzern. Am Dienstag wurde der Launch des Smart Speaker Google Home (inklusive der Mini-Variante) in Österreich verkündet. Österreich-spezifische Inhalte gibt es vorerst kaum. Als Medienpartner vom Start weg dabei sind "Kronen Zeitung" und "Standard". Der ORF will ebenfalls mitmachen.
 

Newsticker

Google Home soll jetzt auch österreichische Wohnzimmer erobern

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Wirtschaft

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab