Russland will 2016 unvermindert Öl fördern und exportieren

Russland setzt trotz niedriger Weltmarktpreise auch 2016 auf Öl und Gas als Wirtschaftsfaktoren. Die Ölfirmen des Landes hätten vereinbart, die Fördermengen von 2015 beizubehalten, meldete die Agentur Interfax am Freitag. Russland hatte seine Ölförderung vergangenes Jahr auf mehr als 534 Millionen Tonnen gesteigert und damit den Höchststand seit dem Zerfall der Sowjetunion erreicht.

"Die Projekte, in die investiert wurde, werden fortgeführt und beendet", sagte Energieminister Alexander Nowak. Jedoch schloss er nicht aus, dass die Unternehmen ihre Investitionsprogramme überarbeiteten.

Auch die Exportmengen von Öl und Gas will Russland demnach nicht unter das Vorjahresniveau fallen lassen. "Es wird einen kleinen Anstieg geben", sagte Nowak. Russland ist nicht Mitglied des Ölkartells OPEC. 2015 war die Gasproduktion um rund ein Prozent gesunken, da wichtige Kunden wie die Ukraine weniger abnahmen.

Leverkusen/St. Louis (APA/dpa) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann mit der Integration des übernommenen US-Saatgutunternehmens Monsanto beginnen. Mit dem nun vollzogenen Verkauf von Geschäftsteilen an den deutschen Konkurrenten BASF sind die Voraussetzungen erfüllt, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Bayer ist bereits seit dem 7. Juni alleiniger Eigentümer von Monsanto.
 

Newsticker

Bayer beginnt mit Monsanto-Integration

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse