Russische Nationalbank erwartet kaum Wirtschaftswachstum durch WM

Moskau (APA/dpa) - Die Fußball-WM wird Russland nach Einschätzung seiner Nationalbank nur ein geringes Wirtschaftswachstum bringen. Aufs Jahr gerechnet sei ein Plus von 0,1 bis 0,2 Prozentpunkten zu erwarten, sagte Zentralbankchefin Elvira Nabiullina am Freitag in Moskau. "Dafür wird sich die Weltmeisterschaft positiv auf die Erwartung und Stimmung der Russen wie der Gäste auswirken", sagte sie laut Agentur Tass.

Der Großteil der Ausgaben für die bisher teuerste WM hat sich nach Angaben von Ökonomen statistisch bereits in den Vorjahren niedergeschlagen, als an Stadien und Infrastruktur gebaut wurde. In den vier Turnierwochen bis zum 15. Juli reisen zwar mehr als eine Million russischer und ausländischer Fans durchs Land, die Auswirkung auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist aber fast nicht messbar.

Auch auf die Inflation werde sich die WM nicht auswirken, sagte Nabiullina. Höhere Preise werde es nur vorübergehend geben "in einzelnen Städten, bei einzelnen Waren und Dienstleistungen, für die vor allem Touristen bezahlen".

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …