Rückschlag am US-Immobilienmarkt - Weniger Bauprojekte gestartet

Der US-Immobilienmarkt muss einen Dämpfer wegstecken. Die Zahl neu angefangener Wohnungsbauten sank im März um 8,8 Prozent auf eine Jahresrate von 1,09 Millionen, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Das ist der niedrigste Stand seit Oktober.

Ökonomen hatten mit 1,17 Millionen gerechnet. "Die Bauzahlen fallen enttäuschend aus", sagte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Denn auch die Zahl der Baugenehmigungen sank um 7,7 Prozent auf 1,09 Millionen und fiel damit auf den tiefsten Wert seit einem Jahr. Zuletzt mehrten sich die Signale, dass die gesamte US-Wirtschaft Anfang 2016 deutlich an Fahrt verloren hat.

London (APA/Reuters) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat im ersten Quartal die Folgen des gestiegenen Pfund zu spüren bekommen. Die Währungseffekte brockten dem Unternehmen einen Rückgang des Umsatzes um zwei Prozent auf 7,2 Mrd. Pfund (8,2 Mrd. Euro) ein, wie GSK am Mittwoch mitteilte.
 

Newsticker

Starkes Pfund belastet Bilanz von Pharmakonzern GlaxoSmithKline

Alpbach (APA) - Das Generalthema "Diversität und Resilienz" steht heuer im Fokus des Europäischen Forums Alpbach, in dessen Gestaltung am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien erste Einblicke gegeben wurden. Forums-Präsident Franz Fischler und Geschäftsführer Philippe Narval nannten vor allem drei inhaltliche Schwerpunkte: Populismus und Demokratie, Bildung und Medien sowie Nachhaltigkeit und Innovationen.
 

Newsticker

Europäisches Forum Alpbach 2018 zu "Diversität und Resilienz"

Wien/Ingelheim (APA) - Der zweitgrößte deutsche Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat 2017 an seinem wichtigen Standort Wien gute Geschäfte gemacht. Vor allem der Erlös mit verschreibungspflichtigen Medikamenten legte zu, Österreich, Polen und Russland blieben die umsatzstärksten Länder.
 

Newsticker

Boehringer Ingelheim machte 2017 von Wien aus gute Geschäfte