Rocket Internet will Fintechs und künstliche Intelligenz finanzieren

Berlin (APA/dpa) - Nach dem Aufbau zahlreicher Start-ups von Mode bis Essenslieferungen nimmt Rocket Internet weitere Geschäftsfelder ins Visier. "Wir suchen mittlerweile auch Fintechs, Software, künstliche Intelligenz, Proptechs", umriss Vorstandschef Oliver Samwer am Freitag die Ziele. Brutto hat die Start-up-Fabrik demnach 2,6 Milliarden Euro in der Kassa, um Unternehmen zu gründen oder zu entwickeln.

Proptechs bieten Technik für die Immobilienbranche (Property Technology), Fintechs Finanzdienstleistungen.

Samwer kündigte bei der Jahreshauptversammlung in Berlin auch an, nach dem starken Wachstum des Kochboxenlieferanten Hello Fresh in den USA den US-Markt weiter in den Blick zu nehmen. "Wir werden auch in Zukunft Unternehmen starten, die es schaffen, in den USA die Nummer eins zu werden." Aktionärsvertreter kritisierten, dass der Aktienkurs des MDAX-Unternehmens Rocket Internet SE weiter deutlich unter dem Ausgabekurs liegt, und forderten, dass Samwer die Ziele präziser formuliere.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …