Rocket Internet verliert Finanzvorstand Kimpel

Berlin (APA/dpa-AFX) - Der Start-up-Inkubator Rocket Internet verliert seinen Finanzvorstand. Peter Kimpel werde das Unternehmen Anfang Oktober verlassen, teilte Rocket am Montag in Berlin mit. Kimpel kam 2014 von der Investmentbank Goldman Sachs zu Rocket Internet und hat unter anderem den Börsengang des Unternehmens verantwortet.

Es sei der richtige Zeitpunkt, sich "neuen Aufgaben zu widmen", erklärte Kimpel und verwies auf die "sehr gute" Kapitalisierung von Rocket sowie die Börsengänge dreier Unternehmen in der jüngsten Zeit. Gründer und Chef Oliver Samwer soll den Angaben zufolge mit der Unterstützung der Finanz- und Buchhaltungsteams die Aufgaben Kimpels übernehmen.

Die Nachrichtenagenturen Bloomberg und Reuters hatten am Freitag unter Berufung auf Kreise berichtet, dass Kimpel zur britischen Bank Barclays wechseln und dort das Deutschland-Geschäft übernehmen soll.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen