Rocket-Chef Samwer kauft um 33,8 Mio. Euro eigene Aktien

Berlin (APA/Reuters) - Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer hat für 33,8 Mio. Euro Aktien des eigenen Unternehmens gekauft. Dies geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Börsenpflichtmitteilung zu der Start-up-Schmiede hervor. Von dem Berliner Internetkonzern war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die im Kleinwerteindex SDax notierte Rocket-Aktie lag am Nachmittag gut zwei Prozent im Plus.

Rocket Internet hatte erst kürzlich angekündigt, man wolle zunächst kein weiteres Geld für die Aktienkurspflege in die Hände nehmen. Es wäre nicht gut für das Unternehmen, wenn es Kaufmöglichkeiten nicht wahrnehmen könnte, nur weil die Mittel gerade in ein neues Aktienrückkaufprogramm fließen, sagte Samwer Ende November auf einer Kapitalmarktveranstaltung. Auch einer baldigen Dividendenzahlung erteilte er eine Absage.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte