Robert Stehrer neuer wissenschaftlicher Leiter des WIIW ab 1. Juli

Robert Stehrer ist ab 1. Juli neuer wissenschaftlicher Leiter des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche. Der Ökonom ist seit 2007 bereits stellvertretender wissenschaftlicher Leiter und folgt nun Michael Landesmann nach, der seit 1996 wissenschaftlicher Leiter ist.

Der Vorstand habe Stehrer in seiner gestrigen Sitzung basierend auf dem Vorschlag eines international besetzten Auswahlkomitees in seiner gestrigen Sitzung einstimmig bestellt, teilte das WIIW am Dienstag mit.

Stehrer studierte Volkswirtschaft an der Linzer Johannes Kepler Universität und Soziologie am Institut für Höhere Studien (IHS). Von 1995 bis 1997 war er Assistenzprofessor an der Johannes Keppler Universität. Seit 1997 ist er Forscher am WIIW. Stehrer sei ein Wirtschaftsforscher mit einem sehr breiten Spektrum von Expertise, das von internationalen Integration, Außenhandel und technologischer Entwicklung bis zu Arbeitsmärkten und angewandter Ökonometrie reicht. Forschungsschwerpunkt in den letzten Jahren sei die Analyse von internationalen Wertschöpfungsketten und deren Effekte auf wirtschaftliche Entwicklung und Beschäftigung.

Landesmann wird dem WIIW weiter zur Verfügung stehen. "Doch ich denke, dass ein Generationswechsel für das WIIW wichtig ist. Zum Einen, damit auch die nächste Generation "zum Zug" kommt, zum Anderen, damit eine Vernetzung mit der nächsten, jüngeren Generation von Wissenschaftern und an Wirtschaftspolitik Interessierten stattfindet", so Landesmann in einem Statement zur APA.

Gießhübl/Wiener Neustadt (APA) - Die Food4you gmbh aus Gießhübl/NÖ, Betreiber der Restaurantkette Schnitzelhaus, hat nach Angaben der Gläubigerschutzverbände Creditreform und AKV vom Montag am Landesgericht Wiener Neustadt den Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Von der Insolvenz sind bis zu 150 Gläubiger und 44 Arbeitnehmer betroffen. Die Passiva betragen etwa 3,5 Mio. Euro.
 

Newsticker

Schnitzelhaus-Betreiber hat Konkursverfahren beantragt

Wien (APA/sda) - Die MTH-Gruppe des Industriellen und früheren ÖVP-Obmanns Josef Taus ist auf Expansionskurs und steigt nun auch in den Schweizer Markt ein: Die MTH Retail Group hat heute, Montag, die Schweizer Office-World-Gruppe (OWiba AG) von Migros gekauft, teilte das Unternehmen mit. MTH Retail übernimmt demnach 100 Prozent der Anteile, sämtliche Mitarbeitender sowie die Verkaufsstellen von Office World.
 

Newsticker

Taus-Gruppe MTH expandiert in die Schweiz

Wien (APA) - Österreichs Wirtschaft ist nach einem starken ersten Halbjahr auch im September gewachsen. Der Konjunkturindikator der Bank Austria stieg auf 3,8 Punkte, den höchsten Wert seit zehn Jahren. Im August waren es noch 3,4 Punkte. In den kommenden Monaten soll es weiter bergaufgehen. Der Wirtschaftsboom macht sich auch am Arbeitsmarkt bemerkbar.
 

Newsticker

Wirtschaft boomt - Bank-Austria-Indikator steigt auf Zehn-Jahreshoch