Rieder Modehaus Meißl pleite

Nach 119 Jahren muss das Modehaus Meißl in Ried zusperren: Das Traditions-Modehaus schlitterte in die Insolvenz.

Das Modehaus Meißl in Ried im Innkreis, ein seit 1897 bestehender Familienbetrieb, ist insolvent und soll geschlossen werden. Laut Kreditschutzverband KSV1870 betragen die Passiva 3,2 Mio. Euro, die Aktiva 500.000 bis 1 Mio.

23 Dienstnehmer und bis zu 50 Gläubiger sind betroffen. Als Insolvenz-Ursache werden Umsatzrückgänge aufgrund der Konkurrenzsituation vor Ort und des Internethandels angegeben.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte