Rettungsfonds ESM überweist weitere 6,7 Milliarden Euro nach Griechenland

Brüssel/Athen (APA/AFP) - Der Eurorettungsfonds (ESM) hat die Auszahlung der nächsten Tranche finanzieller Unterstützung für Griechenland definitiv bestätigt. "Das Direktorium des Eurorettungsfonds hat der vierten Auszahlung in Höhe von 6,7 Mrd. Euro finanzieller Hilfe an Griechenland zugestimmt", teilte der ESM heute, Dienstag, mit.

5,7 Mrd. Euro werden demnach ab Mittwoch ausgezahlt, eine weitere Milliarde soll ab dem 1. Mai folgen.

Das mehrfach vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland hängt seit 2010 am Tropf internationaler Geldgeber. 2015 vereinbarte Athen mit den Euro-Partnern ein drittes Hilfspaket über bis zu 86 Mrd. Euro. Die schrittweise Auszahlung ist an Bedingungen geknüpft.

Die vierte Tranche ist als letzte Zahlung des Hilfsprogramms vorgesehen, das offiziell im August ausläuft. Die Euro-Staaten hoffen, dass Athen dann finanziell wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

Los Gatos (APA/Reuters) - Das Filmportal Netflix hat mit seinen Abonnentenzahlen die Märkte enttäuscht und seine Aktien auf Talfahrt geschickt. Der mit Produktionen wie "House of Cards" oder "Orange is the new black" bekannte Streamingdienst gewann nach eigenen Angaben vom Montag im zweiten Quartal auf dem US-Heimatmarkt 670.000 neue Nutzer hinzu, international waren es 4,47 Millionen.
 

Newsticker

Filmportal Netflix enttäuscht - Aktie auf Talfahrt

Wien (APA) - Bei der Telekom Austria ist das Nettoergebnis im 2. Quartal wie erwartet durch eine Markenwert-Abschreibung von 112,5 Mio. auf 58,0 Mio. Euro gedrückt worden. Ohne diesen Effekt im Ausmaß von 72,4 Mio. Euro wäre das Nettoergebnis um 15,9 Prozent gestiegen.
 

Newsticker

Telekom Austria: Abschreibung drückte Ergebnis im 2. Quartal

Washington (APA/Reuters) - US-Notenbankchef Jerome Powell sieht die US-Wirtschaft trotz der Gefahr eines ausufernden Handelsstreits weiter im Aufwind. Mit der richtigen Geldpolitik bleibe in den nächsten Jahren der Arbeitsmarkt stark und die Inflation in der Nähe von zwei Prozent, sagte Powell am Dienstag in seiner halbjährigen Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats.
 

Newsticker

Fed-Chef sieht US-Konjunktur trotz Handelsstreit optimistisch