Republik stockt Bundesanleihen um 1,38 Mrd. Euro auf

Wien (APA) - Die Republik Österreich wird auf den internationalen Finanzmärkten bis zu 1,38 Mrd. Euro frisches Geld aufnehmen. Bei der morgen, Dienstag, geplanten Auktion von Bundesanleihen ist die Aufstockung von zwei Emissionen geplant, nämlich eine Anleihe mit rund 30 Jahren Restlaufzeit und eine Anleihe mit rund zehn Jahren Restlaufzeit. Dies kündigt die Bundesfinanzagentur (OeBFA) auf ihrer Homepage an.

Die zur Aufstockung anstehende 1,50-Prozent-Bundesanleihe 2016-2047/2 rentiert derzeit am Sekundärmarkt bei 1,46 Prozent. Die 0,50-Prozent-Bundesanleihe 2017-2027/2 bei 0,59 Prozent. Auf Sicht eines Monats haben sich die Anlegerrenditen etwas rückläufig entwickelt.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …