Republik stockt Bundesanleihen um 1,38 Mrd. Euro auf

Wien (APA) - Die Republik Österreich wird auf den internationalen Finanzmärkten bis zu 1,38 Mrd. Euro frisches Geld aufnehmen. Bei der morgen, Dienstag, geplanten Auktion von Bundesanleihen ist die Aufstockung von zwei Emissionen geplant, nämlich eine Anleihe mit rund 30 Jahren Restlaufzeit und eine Anleihe mit rund zehn Jahren Restlaufzeit. Dies kündigt die Bundesfinanzagentur (OeBFA) auf ihrer Homepage an.

Die zur Aufstockung anstehende 1,50-Prozent-Bundesanleihe 2016-2047/2 rentiert derzeit am Sekundärmarkt bei 1,46 Prozent. Die 0,50-Prozent-Bundesanleihe 2017-2027/2 bei 0,59 Prozent. Auf Sicht eines Monats haben sich die Anlegerrenditen etwas rückläufig entwickelt.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte