Rekordarbeitslosigkeit - AMS will heuer 404.000 freie Jobs besetzen

Das Arbeitsmarktservice (AMS) verstärkt angesichts der Rekordarbeitslosigkeit in Österreich seine Stellenakquisition und will 2016 mehr als 404.000 freie Stellen und Lehrstellen besetzen. Das würde einem Plus von 13.000 Jobs gegenüber dem Vorjahr entsprechen.

"Insgesamt rund 104.000 freie Jobs, also mehr als ein Viertel der Stellen, soll ein monatliches Bruttoentgelt von mindestens 1.900 Euro oder höher haben", so AMS-Vorstand Johannes Kopf am Mittwoch in einer Aussendung.
Das AMS startet neben seiner ganzjährigen Stellenakquisition auch heuer wieder eine österreichweite Frühlingskampagne. Vom Mitte April bis Mitte Mai werden hunderte AMS-Berater mehr als 7.000 Betriebe österreichweit besuchen, um freie Stellen zu akquirieren und über neue Dienstleistungsangebote für Firmen zu informieren.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden