Reinerlös von 2,3 Millionen Euro beim Life Ball 2015

Das diesjährige Life Ball-Wochenende hat einen Reinerlös von 2,3 Millionen Euro eingebracht. Organisator Gery Keszler berichtete von Hunderten Briefen und Emails mit positiven Rückmeldungen und bezeichnete am Mittwoch den 23. Life Ball als "eine wunderschöne Erfahrung, die meinem Team und mir ganz persönlich Kraft und Rückhalt gibt, im Kampf gegen HIV und Aids weiter zu machen".

"Ich bin sehr dankbar für den 23. Life Ball und alles, was er bisher bewirkt und bewegt hat und freue mich auf das, was noch kommen wird. Er wird mir persönlich in ganz besonderer Erinnerung bleiben und gibt mir sehr viel Motivation für den Life Ball 2016, auf dem wir uns wieder neu erfinden werden", sagte Keszler.

Seit dem ersten Life Ball im Jahr 1993 werden durch den Trägerverein Aids Life österreichische und internationale Aids-Initiativen unterstützt. Der Life Ball 2015 war von der emotionalen Rede Keszlers geprägt. Erstmals sprach er öffentlich über seine HIV-Infektion.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen