Regierungsklausur: Einigung auf Volumen der Steuerreform

Die Regierungsmitglieder haben sich am Samstag in der Früh vor der Fortsetzung der Regierungsklausur noch verschlossen gegeben, was das Volumen der Steuerreform betrifft. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) erklärte bei seinem Eintreffen im Congress Schladming, dass er noch keine Zahl nennt, befand jedoch: "Sie wird ja nicht so überraschend sein."

Die Regierungsmitglieder haben sich am Samstag in der Früh vor der Fortsetzung der Regierungsklausur noch verschlossen gegeben, was das Volumen der Steuerreform betrifft. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) erklärte bei seinem Eintreffen im Congress Schladming, dass er noch keine Zahl nennt, befand jedoch: "Sie wird ja nicht so überraschend sein."


"Theoretisch ja, praktisch nein", antwortete Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) auf die Frage, ob er schon eine Zahl für das Volumen der geplanten Reform nennen kann. Details sollen in einer Pressekonferenz gegen Mittag genannt werden.

Keine Inhalte entlocken ließ sich vor Sitzungsbeginn auch Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) zu angekündigten Reformschritten im Schulbereich.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die deutsche Commerzbank verfolgt ihre Pläne für eine europäische Onlinebank nicht weiter. "Wir haben inzwischen entschieden, das Projekt Copernicus nicht fortzuführen", sagte Privatkundenchef Michael Mandel in einem im Intranet der Commerzbank veröffentlichten Interview, das die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte.
 

Newsticker

Deutsche Commerzbank gibt Pläne für europäische Onlinebank auf

Berlin (APA/Reuters) - Europa muss sich im internationalen Zahlungsverkehr angesichts des Konflikts über die Iran-Sanktionen nach den Worten des deutschen Außenministers Heiko Maas unabhängiger von den USA machen.
 

Newsticker

Maas: Europa im Zahlungsverkehr unabhängiger von USA machen

AUVA-Vorstand winkt Sparpaket durch

Politik

AUVA-Vorstand winkt Sparpaket durch