RCB erhöht Wienerberger-Kursziel von 15,5 auf 18,5 Euro

Wien (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Ziegelherstellers Wienerberger von 15,5 auf 18,5 Euro erhöht. Das Votum lautet hingegen unverändert "Hold".

Nach dem jüngsten guten Lauf der Aktien hat das Wertschöpfungspotenzial etwas nachgelassen, konstatieren die Analysten. Die Experten verwiesen zudem auf niedrigere als zuvor angenommenen Kostenanstiege, was die Ergebniserholung unterstützen dürfte. Das zeigte sich bereits bei der erhöhten Gewinnprognose von Wienerberger für heuer beim EBITDA von 350 auf 375 Mio. Euro.

Für 2015 erwarten die Analysten einen Gewinn pro Aktie von 0,47 Euro, im Jahr 2016 soll er bei 0,79 Euro zu liegen kommen und 2017 auf 1,13 Euro je Titel steigen. Die Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,20 Euro für 2015 und 0,25 Euro für 2016 und 0,35 Euro für 2017.

An der Wiener Börse tendierten die Wienerberger-Aktien am Montagnachmittag mit minus 3,91 Prozent auf 15,25 Euro.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell