Ratingagentur Fitch senkt Konjunkturprognose für Russland deutlich

Moskau - Die Ratingagentur Fitch beurteilt die Aussichten für die schrumpfende Wirtschaft in Russland zunehmend skeptisch. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2016 um 1,5 Prozent sinken, sagte die Agentur am Montag vorher und begründete dies vor allem mit dem niedrigen Ölpreis, der dem Energieexporteur zu schaffen mache. Zudem bremsten hohe Zinsen und sinkende Realeinkommen den privaten Konsum.

Im Dezember hatte Fitch Russland noch ein Wachstum von 0,5 Prozent vorhergesagt. 2015 war die Wirtschaft zwischen Kaliningrad und Wladiwostok um rund 3,7 Prozent geschrumpft. Die Regierung setzt darauf, dass es ab Sommer wieder bergauf geht.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell