Ratingagentur Fitch senkt Konjunkturprognose für Russland deutlich

Moskau - Die Ratingagentur Fitch beurteilt die Aussichten für die schrumpfende Wirtschaft in Russland zunehmend skeptisch. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2016 um 1,5 Prozent sinken, sagte die Agentur am Montag vorher und begründete dies vor allem mit dem niedrigen Ölpreis, der dem Energieexporteur zu schaffen mache. Zudem bremsten hohe Zinsen und sinkende Realeinkommen den privaten Konsum.

Im Dezember hatte Fitch Russland noch ein Wachstum von 0,5 Prozent vorhergesagt. 2015 war die Wirtschaft zwischen Kaliningrad und Wladiwostok um rund 3,7 Prozent geschrumpft. Die Regierung setzt darauf, dass es ab Sommer wieder bergauf geht.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1534 (Montag: 1,1613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8670 (0,8611) Euro.
 

Newsticker

Euro fällt wegen Handelskonflikt - Dollar profitiert

Wien/Mountain View (APA) - "Ok, Google" soll es ab sofort in den heimischen Wohnungen heißen, geht es nach dem Internet-Konzern. Am Dienstag wurde der Launch des Smart Speaker Google Home (inklusive der Mini-Variante) in Österreich verkündet. Österreich-spezifische Inhalte gibt es vorerst kaum. Als Medienpartner vom Start weg dabei sind "Kronen Zeitung" und "Standard". Der ORF will ebenfalls mitmachen.
 

Newsticker

Google Home soll jetzt auch österreichische Wohnzimmer erobern

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab

Wirtschaft

Volksbanken sagen Kooperation mit der Post ab