Raiffeisen will Verkauf von polnischer Tochter ankurbeln

Die Raiffeisen Bank International will den Verkauf ihrer polnischen Tochter möglicherweise mit der Übernahme von Garantien beflügeln. Damit will die RBI den Interessenten ihre Tochter trotz deren Schweizer-Franken-Krediten schmackhaft machen. "Wir werden dieses Thema auch mit dem Erwerber der Raiffeisen Polbank erörtern.

Es ist die Frage, ob die Risiken zur Gänze übertragen werden", sagte RBI-Chef Karl Sevelda in einem Interview mit der Tageszeitung "Standard" vom Dienstag. Die Übernahme von Garantien für die Franken-Kredite sei dabei "eine von mehreren Varianten".

Die polnische Aufsichtsbehörde KNF würde das begrüßen: Sie erwarte, dass sich der bestehende Eigentümer an den Kosten beteilige, die durch das Franken-Portfolio entstünden, sagte ein KNF-Sprecher.

Die RBI sucht derzeit einen Käufer für die Polbank, die ihren Kunden viele Kredite in Schweizer Franken vergeben hat. Zum Jahresende lag deren Volumen bei gut 2,8 Milliarden Euro. Seit der Krise hat die Schweizer Währung jedoch massiv an Wert gewonnen, was die Rückzahlung der Kredite für die Kunden erschwert. Dennoch seien die Ausfallsraten in Polen "sehr gering", weil die Bank dort nur an Kunden mit hoher Bonität Franken-Kredite vergeben habe, sagte Sevelda.

Der Polbank-Verkauf ist Teil eines konzernweiten Schrumpfkurses der RBI, um die ausgedünnte Kapitaldecke aufzupolstern. Im Zuge dessen will die Bank ihre Kosten bis 2017 "noch einmal um 600 Millionen Euro reduzieren und so zwischen Ende 2013 und 2017 rund 900 Millionen Euro einsparen", wie Sevelda sagte. Fusionen der einzelnen Raiffeisen Landesbanken erwarte er nicht. "Ich bin mir nicht so sicher, dass ein Sektorumbau kommt, und Zusammenlegungen von Landesbanken halte ich für außerordentlich unwahrscheinlich", sagte er dem Blatt.

Berlin (APA/AFP) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert schnelle Steuerreformen zur Entlastung der Unternehmen. Die Steuerlast müsse auf maximal 25 Prozent gesenkt werden, erklärte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag in Berlin. Nur so könnten die deutschen Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben. Der BDI legte einen Fünf-Punkte-Programm vor.
 

Newsticker

BDI fordert Begrenzung der Steuerlast für Unternehmen auf 25 Prozent

Rom (APA) - Die italienische Modebranche segelt auf Wachstumskurs. Der Umsatz 2018 wird laut Schätzungen des Verbands der italienischen Modeindustrie um 2,8 Prozent auf 90 Milliarden Euro wachsen. Der Modesektor habe den Rückgang während der Krisenjahre erfolgreich bewältigt, berichtete Carlo Capasa, Präsident des Verbands der Modeindustrie am Dienstag in Mailand.
 

Newsticker

Moderates Wachstum für Italiens Modebranche

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland will Belgien im Winter Strom liefern und damit einen drohenden Blackout im Nachbarland verhindern. "Wir haben uns gemeinsam vorgenommen, die Stromversorgung in Belgien zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen", sagte der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag nach einem Treffen mit seiner belgischen Kollegin Marie-Christine Marghem in Berlin.
 

Newsticker

Deutschland hilft Belgien nach Ausfall von Reaktoren mit Strom