Raiffeisen IT will externes Geschäft aufgeben

Bei Raiffeisen Informatik steht ein größerer Umbau bevor. Der IT-Dienstleister will sich so rasch als möglich aus dem Geschäft mit externen Kunden zurückziehen. Künftig wolle man sich ausschließlich auf die Betreuung der Raiffeisenbanken und Sonderinstitute wie Bausparkasse oder Leasing konzentrieren. Verhandlungen sollen bereits laufen, berichtet "Der Standard" (Mittwochausgabe).

Neben der Asfinag zählen noch zahlreiche andere Konzerne zu den prominenten Kunden der Raiffeisen IT, darunter A1, Casinos Austria, Hofer, die niederösterreichischen Landeskliniken, ÖBB, Post, Strabag und Verbund. Rund 100 der etwa 850 Mitarbeiter könnten einen neuen Arbeitgeber bekommen, so die Zeitung.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …